Aktuelles

Sternsingen in St. Joseph am 6. Januar 2018

Das ist die große Schar, die in diesem Jahr beim 48. Sternsingen unserer Gemeinde mitgemacht hat!
Nach dem Ankleiden großer Einzug in die Kirche zum Aussendungsgottesdienst! Segnung der Kreide und Segensklebestreifen, der Sterne und Sternsinger/innen!
Zum Vater unser stehen alle am Altar. Dann schwärmen die Gruppen aus, um alle katholischen Familien im Gemeindegebiet zu besuchen, um eine Spende zu bitten und den Segen weiterzugeben. In diesem Jahr ist das Geld für Kinder insbesondere in Indien bestimmt, die schon früh arbeiten, sogar gefährliche Arbeiten verrichten müssen.

Mittags ist immer ein gemeinsames Essen für alle. Man kann sich ausruhen und aufwärmen und austauschen. Bevor es dann weitergeht, werden Ehrungen vorgenommen. Die in diesem Jahr zum ersten Mal dabei sind, werden herzlich willkommen geheißen und alle ab 3 Jahren Teilnahme erhalten eine Urkunde. Hier sind es Julia und Nico, die schon 10 Mal mitgemacht haben, sowie Katharina, die sogar schon 20 Mal mitgemacht hat. Alle Achtung und herzlichen Dank für diesen großen Einsatz. Alle 5-, 10-, 15-, 20- und 25-Jährigen werden noch besonders während des Dankgottesdienstes in der Kirche am Sonntag, dem 14. Januar, um 11.00 Uhr geehrt.

 

Rechts vier Geschwister, die alle schon vielfach, sogar der Kleinste mehrfach mitgemacht haben: Lorena, Steven, Julia und Gian-Luca. Ein besonderer Dank und Lob gebührt ihnen, weil sie alle an zwei Tagen hintereinander am Sternsingen teilnehmen. Zusammen mit Marie helfen sie am nächsten Tag in St. Barbara.

 
 
Katharina mit ihrer Gruppe, die jedes Jahr als Leiterin der Gruppe denselben Bezirk wählt. Hier am äußersten Ende des Gemeindebereichs am Kanal. Hier auch eine begeisterte Familie: Mama Domenika mit den Zwillingen Amelie und Maja haben schon mehrfach teilgenommen, sowie die kleinere Freundin Paula und Papa Damian, die zum ersten Mal dabei sind.

Allen, die mitgemacht haben, den Sternsingern und Sternsingerinnen, den Begleitern, dem Team, das vorbereitet und gekocht hat und natürlich ganz besonders auch allen Spendern ein herzliches Dankeschön und "Vergelt`s Gott". Nicht zu vergessen: diejenigen, die den Kindern als Dankeschön Süßigkeiten mitgegeben haben. Sie teilen sie hinterher untereinander und was übrig bleibt, kommt den Gästen der Teestube für Menschen mit Behinderungen zugute.

Herzliche Einladung zum festlichen Dankgottesdienst am 14. Januar um 11 Uhr in St. Joseph!

Das Ergebnis der Sammlung ist wieder erfreulich gut, die 4000-€-Marke wurde wieder überschritten.