Bibelgarten

Der Bibelgarten "wächst"

Gottes Garten zum Blühen bringen.

Liebe Gemeindemitglieder,

wir haben uns auf den Weg gemacht – entsprechend dem Buchtitel von
Helme Heine: Samstag im Paradies.

Wir, das sind einige Frauen, die nach einem Ausflug auf die Idee kamen, einen Bibelgarten zu gestalten.

So sammelte ein kleiner Kreis Ideen und Informationen, traf sich mit Pfarrer Plümpe zu einem Bibelabend, besuchte bereits angelegte Bibelgärten, z.B. in Billmerich und den wunderschönen Bibelgarten in Nottuln und entwickelte ein Konzept, was hier bei uns in Herz Jesu auch umsetzbar ist.

Dieses soll umgesetzt werden auf dem Kirchplatz Herz Jesu im Bereich der Sakristei und des Gemeindezentrums.

Auf der uns zur Verfügung stehenden Fläche wollen wir versuchen, die vielfältige Vegetation des biblischen Israel darzustellen. - Wussten Sie, dass in der Bibel 110 Pflanzen erwähnt werden?
Wir werden Bäume und Pflanzen wählen, die in unserer Vegetation gedeihen können, diese dann mit Pflanzentafeln und Hinweisen zu Bibelstellen beschriften.

Gern nehmen wir Sie bei unserer Unternehmung mit auf den Weg!

Sprechen Sie uns an:
Ursula Bartsch, Sabine Gorzelanczyk, Angelika Greling, Christa Keuchel, Martina Klimczyk, Sabine Leiendecker, Paula Merkendorf, Ria Wahler

 Flyer Bibelgarten.pdf

19. September 2014

Im linken Beet soll eine Steinwüste mit Wüstengewächsen entstehen.
Dazu ist es notwendig, dass das Beet 10 cm tief ausgeschachtet wird. Eine Aufabe die Anfangs das Team wegen des großen Arbeitsaufwandes abschreckte, aber dann doch innerhalb eines Tages gut bewältigt wurde.

Das Anlegen des neuen Beetes und das Setzen von entsprechenden Pflanzen wurde wg. der Witterung auf März kommenden Jahres verschoben.

31. August 2014

Ein Artikel über unseren Bibelgarten erscheint in der Kirchenzeitung des Erzbistums Paderborn "Der Dom".

Artikel DER DOM.pdf

9. Juni 2014

Der Sturm „Christian“, der am Abend des Pfingstmontags über das Ruhrgebiet fegte, verschonte auch unseren Bibelgarten nicht. Die Sonnenblumen haben das Unwetter nicht überstanden.

 

16. Mai 2014

Große Freude über die ersten Blüten und das stetige Wachsen der Pflanzen und Sämereien.

23. April 2014

Die Kindergartenkinder pflanzen ihre vorgezogenen Sonnenblumen ins Beet.

14. April 2014

Damit der Bibelgarten begangen werden kann, wurden Natursteinplatten gesetzt. Jede Pflanze erhielt ein Schild mit der entsprechenden Textstelle aus der Bibel.

Am Abend traf sich das Bibelteam mit zwei großherzigen Spendern: Herrn Reinhard Schemberg, der mit großem Interesse das Wachsen des Bibelgartens verfolgt und Frau Brigitte Hegh vom Förderverein der Herz Jesu Gemeinde. Durch ihre finanzielle Unterstützung ist es möglich, dass der Bibelgarten weiter Gestalt annehmen kann. Herzlichen Dank!

Pfarrer Plümpe segnete den Bibelgarten, damit alles was gepflanzt und gesät wird in ihm wachse und die Menschen an ihm ihre Freude haben.

Wir werden den eingeschlagenen Weg weitergehen!
Dazu sind wir auf Unterstützung von "Gartenliebhaber" und "Gärtnern", die bei der Gestaltung und bei der Pflege tatkräftig mitwirken möchten, angewiesen.
Neben fachlicher Beratung, bedarf es auch der finanziellen Unterstützung, denn wir finanzieren den Bibelgarten über Spenden und den geistigen und körperlichen Einsatz derer, die mithelfen.
Vielleicht haben Sie aber auch etwas "Biblisches" in Ihrem Garten, das Sie uns zukommen lassen möchten.
Wir würden uns freuen, mit vielen diesen Weg gehen zu können. Wirken Sie mit und sprechen Sie uns an!

7. April 2014

Die Pflanzen sind angegangen. Das erste zarte Grün ist zu sehen und die Pfingstrosen wachsen.
Das Kiesbett wurde im linken Beet angelegt und Buchsbaumsträucher ergänzt.

3. April 2014

Kinder des St. Anna-Kindergarten haben eifrig Weizen gesät, Zwiebeln gesteckt und Linsen in die Erde gebracht.

29. März 2014

Im rechten Bereich vor der Sakristei wurde der Boden mit Hornspänen aufbereitet und das Beet rechts und links mit Buchsbaum eingefasst. Dann wurde gepflanzt. Als erstes setzten wir zwei Apfelbäume ein. Ein großer Augenblick. Alle Helfer sprachen einen Segen, dass Gott den Baum wachsen lassen und uns die Hand führen möge, damit der Bibelgarten zur Freude aller immer blühender wird.

Weitere Pflanzen kamen hinzu: eine Palme, ein Olivenbaum, ein Weinstock, Lilien, Mohn, Pfingstrosen.

In der kommenden Woche wird das linke Feld bearbeitet, so dass die Kinder des
St. Anna-Kindergartens ihre Sonnenblumen einpflanzen und Weizen aussäen können.

Zwei Kiesbeete werden angelegt, um den Regen vom Dach aufzufangen.

Der Garten wächst Schritt für Schritt.

23. März 2014

Der Kindergarten hatte das Thema Garten aufgegriffen und so stand der Gottesdienst unter dem Motto: „Wie ein großer Blumengarten, durch Christus blühen wir auf.“

Die Kindergartenkinder zogen mit bunten Blumen in die Kirche ein. Es sollte symbolisiert werden, dass  wir alle ein bunter Blumenstrauß sind. Ob groß oder klein, ob stark oder schwach, jedem von uns gab der Schöpfer sein eigenes Kleid; in seinen Augen sind wir alle gleich schön. Die Kiga Kinder spielten die Kurzgeschichte von  Christel Heinrich “ Der große Blumengarten“. In der Katechese schlug der Pfarrer den Bogen zu unserem neu angelegten Bibelgarten. Die Kindergartenkinder werden dort auch eigene Blumen einpflanzen. Zum Schluss bekamen alle Gottesdienstbesucher ein Kärtchen mit dem Thema des Gottesdienstes und Sonnenblumensamen darauf.

 

1. März 2014

Vor der Sakristei wurden die Bodendecker entfernt und das Wurzelwerk freigelegt. Alleine war die Arbeit nicht zu stemmen, so dass einige Ehemänner uns tatkräftig zur Seite standen.

Die Eiben wurden ein paar Tage später mit einem Bagger entfernt und anschließend die restlichen Wurzeln per Hand "verlesen".