Aktuelles

4 neue Ministranten am 11. November 2018 in St. Bonifatius eingeführt!

Noch ein Grund zur Freude: Zu Beginn des Gottesdienstes wurden zwei Kinder vorgestellt, die demnächst getauft werden!

Das sind sie, die vier Neuen, vorne von links: Maria, Felix Willi, Amelia und Eva nach der feierlichen Einführung und ihrem ersten Dienst am Altar im festlichen Gottesdienst!

 

Aber fangen wir von vorne an. Nach ihrer ersten heiligen Kommunion am 29. April haben sie sich mit Messdienerausbilder Marcel auf den langen Weg bis heute gemacht. Regelmäßige Treffen mit Theorie und Praxis, Lernen und Üben standen auf dem Plan.

 

Mit gutem Gefühl, bestens ausgebildet und fit zu sein, aber trotzdem mit einer gewissen verständlichen Aufregung, ziehen sie mit den älteren Messdienern, Lektor und Kommunionhelfer Martin Menke, Diakon Robert Prüßner und Vikar Christian Schmidtke in die Kirche ein. Sie haben noch "Zivil"-Kleidung an, ihre Gewänder liegen aber bereit.

 

Gemeinsam beten alle Ministranten das Gebet, dieses Mal ausnahmsweise in der Kirche, das normalerweise in der Sakristei vor der Messe gebetet wird:

"Herr Jesus Christus, wir glauben, dass du mitten uns unter bist. Wir wollen den Dienst am Altar nun beginnen. Erhalte in uns die Bereitschaft, dir zu dienen, damit dein Reich auf Erden sichtbar wird. Hilf uns, unseren Dienst recht zu tun, Gott unserem Vater zur Ehre und den Menschen zur Freude."

Nach der offiziellen Einführung und einem herzlichen Willkommen in der Messdienerschar nun umgekleidet, werden sie kurz vorgestellt. Felix Willi ist durch eine Beinverletzung zwar gehandicapt, aber die Teilnahme ließ er sich nicht nehmen.
Die ersten Dienste bei der Gabenbereitung, Kelch und Brotschale bringen, Wein- und Wasser anreichen und dem Priester beim Händewaschen behilflich sein, Eva und Amelia machen alles perfekt!

Auch das Abräumen nach der Kommunion macht Maria souverän. Felix muss noch ein bisschen Geduld haben, bis er hoffentlich bald wieder ohne Krücken laufen kann.

 

Anschließend gibt es noch ein gemütliches Beisammensein mit den anderen Messdienern und den Eltern mit leckerer Pizza und fröhlichem Austausch.

 

 

An dieser Stelle sei den neuen Ministrant/innen mit Glück- und Segenswünschen herzlich gratuliert. Wir wünschen viel Freude und Ausdauer mit vielen schönen Erlebnissen bei diesem wichtigen Dienst in der Kirche und auch in der Gemeinschaft der Messdiener!

 

Es folgen noch einige Fotos.