Aktuelles

Karnevalistischer Gottesdienst in der Kreuzkirche erstmals ökumenisch!

Schon viermal hat in den letzten Jahren in der evangelischen Kreuzkirche in Herne-Mitte ein karnevalistischer Gottesdienst stattgefunden. Der fünfte in diesem Jahr war erstmals ökumenisch, am 28. Februar, also an Weiberfastnacht, unmittelbar vor der Stürmung des Rathauses.

Pfarrer Kornelius Heering von der evangelischen Kirche und Gemeindereferent Dominik Mutschler von unserer Pfarrei St. Dionysius haben diesen fröhlichen, bunten  Gottesdienst gemeinsam zelebriert.

Mitgewirkt als Mitglieder der Herner Karnevalsgesellschaft haben Michael Ehrhardt aus der Gemeinde St. Marien und Bürgermeister Erich Leichner.

Fröhlich, lustig aber mit erkennbarem ernsten Hintergrund ging es um die Hochzeit zu Kana, bei der ja viel Wasser in Wein verwandelt wurde. Die passend schönen Lieder waren gemischt: Für zwei Lieder gab es die Texte in Kölsch vorsorglich auf Zetteln abgedruckt, sie stehen ja nicht im Gesangbuch: "Drink doch eine met .." und "Denn wenn et Trömmelche jeht ...", für den Organisten Wolfgang Flunkert sicher ungewohnt, aber ganz offenbar kein Problem.

Anschließend wurden Orden verliehen und Bützchen verteilt. Bei den Gottesdienstbesuchern gab es eine sehr positive Resonanz.