Aktuelles

Live- Gottesdienst und konkrete Hilfe in dieser Zeit

 

LINK FÜR DEN LIVE GOTTESDIENST:

https://www.youtube.com/channel/UCqfSwEMPnSasO_G6P46l7zA

 

 Gottesdienst und tätige Nächstenliebe in Zeiten von Corona

 

Auch wenn durch die Corona-Epidemie zur Zeit keine öffentlichen Gottesdienste in unseren Kirchen gefeiert werden können, so bleibt es doch ein Kennzeichen unseres Glaubens und unserer kirchlichen Gemeinschaft, dass wir uns als Christinnen und Christen am Sonntag zum Gebet und zur Feier der Eucharistie versammeln.

 

Da wir im Moment äußerlich nicht zusammenkommen können, laden wir herzlich ein, in den kommenden Wochen am

 

Sonntag um 11 Uhr die

Livestreamübertragung der Hl. Messe aus unserer Pfarrkirche St. Bonifatius

 

am Bildschirm mitzufeiern.

 

10 Minuten vor Messbeginn werden die Glocken aller unserer Gemeindekirchen zur Mitfeier einladen. (Zugang über diese Internetseite. Auch bei YOUTUBE müssen Sie einfach nur „St. Dionysius Herne“ eingeben)

 

Im Wissen darum, dass Andere dabei sind, bilden wir auch so eine Gemeinschaft des Betens und des Feierns, bilden wir Gemeinde. Gleichzeitig ist es eine starke Verbundenheit mit den Menschen, für die wir beten, ein wirksames Zeichen gegen die Angst, die im Moment so viele umtreibt: Abgeschnitten zu sein, nichts tun zu können.

 

Darum tragen wir als Kirchengemeinde St. Dionysius auch die Ehrenamtlicheninitiative „Herne steht zusammen – Coronahilfe“ mit. Es geht darum, tätige Solidarität zu üben. Deshalb haben wir uns im Team der Seelsorger auch bewusst entschieden, ökumenisch in der gemeinsamen Initiative unserer Stadt mitzuwirken. Die Erfahrungen, die wir in den vergangenen Monaten mit dem Friedensgebet gemacht haben, bestärken uns darin.

 

Ich möchte Sie und Euch herzlich einladen und bitten teilzunehmen: Am sonntäglichen Gottesdienst unserer Gemeinde und bei der Nachbarschaftshilfe. Wir brauchen diese Stärkung unseres Glaubens!

 

Alle Ehrenamtlichen, die bei „Herne steht zusammen – Coronahilfe“ einen Dienst anbieten können, sei es der Einkauf oder das Telefonat mit einem Menschen in Isolierung, können sich dazu entweder auf der gleichnamigen Facebookseite oder jeden Vormittag in unserem Pfarrbüro melden (Tel: 5 02 14). Wir werden Ihre Bereitschaft weiterleiten, so dass die Initiative einen Kontakt vermitteln kann.

 

„Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen“, dieses Wort Jesu hat für mich in den letzten Wochen einen neuen Klang bekommen, tröstlicher, aber auch herausfordernder. Ich bin froh um jeden von Ihnen als Teil dieser Gemeinschaft im Herrn.

 

Ihr Pfarrer Georg Birwer