Chronik St. Joseph

3. ökumenischer Sonntag der christlichen Kirchen im Dekanat Emschertal und Kirchenkreis Herne

Nach 2003 und 2013 fand am 13. September 2015 der 3. ökumenische Kirchensonntag unserer Region in der Akademie Mont Cenis statt. Die Gäste der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden von Herne und Castrop-Rauxel sowie der evangelisch-freikirchlichen Gemeinden und der syrisch-orthodoxen Gemeinde füllten die große Halle der Akademie. Superintendent Reiner Rimkus, Dechant Christian Gröne und der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen, Pfarrer Ludger Plümpe, hatten dazu eingeladen.

 

Unter dem Motto „Wir sind Gottes Volk - auf dem Weg – geleitet vom Heiligen Geist“ wurde der gemeinsame Glaube gefeiert – und zu einem beeindruckenden Erlebnis.

 

 

Einzug der mitwirkenden Geistlichen

Dechant Christian Gröne begrüßt die Gäste und verleiht seiner Freude über die große Teilnahme Ausdruck und insbesondere auch darüber,  überhaupt ein solches Fest feiern zu können, woran ja vor wenigen Jahrzehnten noch nicht zu denken war.

Er kündigt auch direkt an, dass 2017 wieder ein ökumenischer Sonntag stattfinden soll.

Superintendent Reiner Rimkus liest im Wechsel mit den Gläubigen den Psalm 139,1-12.

Bei der musikalischen Gestaltung wirken viele mit: ein Projektchor, ein Posaunenchor, eine Projektband.

Die Gäste dürfen natürlich mitsingen, bekannte Lieder wie "Lobe den Herren" und "Großer Gott, wir loben dich". Es ist ein tolles Gefühl, dabei zu sein!

Gemeindereferentin Ute Strobel und Walburga Heitmann-Borg erzählen über Elia und bitten alle Teilnehmer, den Luftballon, den sie am Eingang bekommen haben, aufzupusten zur bildhaften Unterstreichung des Textes. Das ist gar nicht so einfach! 
Pastor Heddo Knieper bringt den Zuhörenden in seiner eindrucksvollen Predigt nahe, in welchen Situationen der Heilige Geist jedem ein guter Helfer sein kann und dass wir Christen die beste Botschaft aller Zeiten haben!
In Erinnerung daran, dass Jesus als Zeichen der Verbundenheit mit seinen Freunden immer wieder Brot geteilt und mit ihnen gegessen hat, werden heute auch viele Brote zum Teilen und gemeinsamen Essen durch die Reihen gegeben. 
Eine beeindruckende tolle Atmosphäre in der großen Halle mit so vielen Gleichgesinnten! Wir singen das Lied: "Du bist heilig, heilig, Herr!"
Dann folgen die Fürbitten mit dem Liedruf "Kyrie eleison", das bedeutet: "Herr, erbarme dich." Hier der Pfarrer der syrisch-orthodoxen Kirche, Samuel Gümüs.
Sehr beeindruckend auch der Vortrag des Vater-unser`s vom Chor der syrisch-orthodoxen Gemeinde in Aramäisch, der Sprache Jesu.

Nach dem Gottesdienst verweilen noch viele draußen vor der Akademie und stärken sich mit sehr leckerer Suppe, Würstchen und Getränken, die die Malteser vorbereitet hatten - und sprechen miteinander. Ein gelungenes Fest und Vorfreude auf das nächste Mal!

Ein Klick auf das erste Foto bringt Sie zur nachstehenden Bildergalerie, durch die Sie per Pfeiltaste navigieren können.