Aktuelles

Winterkirchen ab 01.11. (St. Bonifatius, St. Dreifaltigkeit und St. Joseph)

Beichtgelegenheit ab September freitags von 17:30 bis 18:15 Uhr in der Kirche St. Bonifatius

Liebe Mitglieder unserer Gemeinde,

die im Gefolge des Angriffskriegs auf die Ukraine zu erwartende erhebliche Verteuerung der Heizkosten zwingt uns fr den kommenden Winter zu deutlichen Einsparungen. Die zu erwartenden Mehrkosten werden so hoch sein, dass wir sie nicht ohne Weiteres tragen knnen. Dies hat den Kirchenvorstand veranlasst, intensiv nach alternativen Wegen zu suchen. Die Motivation ist dabei zum einen, einen sprbaren Beitrag zum Energiesparen zu leisten, und natrlich auch, den Kostenanstieg einzugrenzen.

Nach ersten Vorberlegungen im Pastoralteam und mit Vertreterinnen und Vertretern des Pfarrgemeinderates und der Gemeindeausschsse, nach Abstimmungen in den betroffenen Gottesdienstgemeinden hat der Kirchenvorstand, den Vorschlgen entsprechend, das Konzept WINTERKIRCHEN beschlossen: Das bedeutet, dass wir in den kommenden Wintermonaten von unseren 10 Kirchen nur 3 Kirchen heizen werden: St. Joseph, St. Dreifaltigkeit und St. Bonifatius. Die anderen 7 Kirchen werden auf einer Grundtemperatur von 5-8 C gehalten, die notwendig ist, damit die Rume und ihre Einrichtung keinen Schaden nehmen.

Fr die Gottesdienste in den ungeheizten Kirchen bedeutet das fr die Zeit von Allerheiligen bis Ostern (vom 1. November 2022 bis zum 1. April 2023):

• Alle Gottesdienste in Herz Jesu und St. Marien werden im Gemeindesaal gefeiert.
• Die Gottesdienste von St. Peter und Paul bleiben in der unbeheizten Kirche.
• Die Vorabendmesse von St. Elisabeth wird nach St. Bonifatius verlegt. Die Messe am Dienstag kann weiterhin der getrennt beheizbaren Werktagskapelle gefeiert werden.
• Alle Gottesdienste in St. Pius und St. Konrad werden ebenfalls in den getrennt beheizbaren Kapellen gefeiert.
• Die Gottesdienste von St. Barbara werden im Saal des Gemeindezentrums gefeiert.

Die einzige Ausnahme wird dabei das Weihnachtsfest sein. Alle Gottesdienste sollen dann in den Kirchen sein, die dafr geheizt werden. Auch fr die Gemeindezentren wird es eine vernderte Heizregelung geben. Ziel ist es, Veranstaltungen und Gruppentreffen auf wenige Rume zu begrenzen, um andere Rume ungeheizt lassen zu knnen.

Auf Grund der Abstimmungen in den betroffenen Gemeinden sind wir zuversichtlich, damit eine fr alle tragbare Lsung gefunden zu haben.

 

Fr den Kirchenvorstand St. Dionysius,
Pfarrer Georg Birwer